Landesberufsschule Pinkafeld

<August 2017...>
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
       

English information

i0007w.gif Here you can gather information about our school in English.
[more...]

Infos für neue Schüler

M E R K B L A T T
Information für Bewegung und Sport
Information für Erziehungsberechtigte (nur 1. Klassen)
Informationen zum Internat
Fahrplan für Internatsschüler


Comenius 2012

Vier Länder –ein Projekt: Vom Lehrling zum Chef

Ein umfangreiches EU-Projekt wurde an der Landesberufsschule Pinkafeld im Mai 2012 abgeschlossen. Im Comenius - Projekt „BOB“ („ Be your Own Boss“) haben  5 berufsbildende Schulen aus Finnland, Spanien, Deutschland und Österreich zwei Jahre lang an einer gemeinsamen Aufgabenstellung gearbeitet. Koordiniert wurde das gesamte Projekt wieder von der LBS Pinkafeld.


Einer Herausforderung in ganz Europa entsprechend wollte man möglichst klare Entscheidungshilfen für junge Facharbeiter entwickeln, welche die Gründung eines Kleinunternehmens überlegen. Das Ergebnis sind länderspezifische Unterlagen, welche direkt im Unterricht in den einzelnen Schulen eingesetzt werden können.
Um möglichst viele Berufsgruppen einzubinden wurde fiktiv ein gemeinsames Bauvorhaben  umgesetzt: In einem Altbau, welcher zunächst saniert werden muss, wird ein kleines spanisches Restaurant eingerichtet. Damit waren Maurer, Tischler, Maler, Fliesenleger, Elektriker, Köche, Kellner, Tourismus- und Marketing Fachleute im Einsatz.
In den zwei Jahren wurde an den 5 Schulen die technischen und kaufmännischen Aspekte der einzelnen Gewerke behandelt, ein Marketingplan erstellt und diverse Amtswege, Normen  und  gesetzlichen Erfordernisse recherchiert. Dazu gab es nicht nur laufend Kontakt zwischen allen Partnern, im Projektverlauf  hatten auch Lehrer und Lehrlinge ausführlich Gelegenheit, an den Partnerschulen in den beteiligten Ländern zu arbeiten, Vergleiche anzustellen und eine Fremdsprache ( Englisch) in der Praxis anzuwenden.

Im Mai dieses Jahres gab es in Pinkafeld ein abschließendes, großes Arbeitstreffen, in welchem 24 Lehrlinge und 8 Lehrer aus allen vier Ländern gemeinsam arbeiteten. Entsprechend den Plänen aus den einzelnen Schulen  wurde in der Bauhalle der LBS gemeinsam eine komplette Musterecke des fiktiven Restaurants aufgebaut – vom Mauerwerk über den Boden bis zur Möblierung. Parallel dazu wurden die entwickelten Unterrichtsmittel noch einmal abgeglichen.
Als „Eröffnungsfeier“ des Restaurants bereiteten dann spanische Köche und Kellner in der Küche des Internates ein 14-gängiges Buffet für alle an dieser Arbeit Beteiligten.

Da es sich um eine sehr komplexe Aufgabenstellung handelte war lt. Projektleiter SR Kirnbauer anfangs auch eine gewisse Skepsis feststellbar, ob die Zusammenarbeit von 5 Schulen wie geplant funktionieren würde. Dem entsprechend erfreulich war dann, dass letzten Endes genau diese internationale Zusammenarbeit in Pinkafeld bestens funktionierte und alle gesteckten Ziele erreicht werden konnten.



Fotogalerie