TISCHLEREITECHNIK


Tischlerei und Tischlereitechnik

Eine Ausbildung im Tischlerhandwerk bietet eine breite Palette von Tätigkeiten. Tischler/innen stellen Möbelstücke und Bauteile her, führen aber auch Reparaturarbeiten an diesen durch. Im Baubereich steht die Fertigung von Fenstern, Türen, Fußböden und Treppen im Vordergrund.

In der Möbelproduktion werden Einrichtungsgegenstände (Tische, Sessel, Betten, usw.) hergestellt. Einige Betriebe bieten auch Restaurierung und Nachbau von Stilmöbeln unter der Anwendung von alten Handwerkstechniken an. In Industriebetrieben sind Tischler/innen oft in der Serienfertigung im Einsatz und arbeiten mit CNC-gesteuerten Maschinen.

Die Tätigkeit in einem Gewerbebetrieb verlangt ein hohes Maß an Selbständigkeit. Tischler/innen setzen Kundenwünsche von der Vermessung über die Fertigungszeichnung bis zur Produktion und Montage um. Kenntnisse über den Umgang mit verschiedensten Maschinen und Werkzeugen sowie Materialien sind dafür sehr wichtig.

An unserer Schule legen wir großen Wert wird auf eine praxisnahe Ausbildung, um die zukünftigen Fachkräfte für die ständig wachsenden Anforderungen der Wirtschaft zu rüsten, wobei besonderes Augenmerk auf den Einsatz zeitgemäßer Technologien, moderner Maschinen und Genauigkeit gelegt wird.


Spezialisierung

Im Rahmen der Lehrlingsausbildung können Tischlereitechniker/innen eine Spezialausbildung in den Bereichen Produktion und Planung machen. Die Lehrzeit verlängert sich dann von 3 auf 4 Jahre.