METALLTECHNIK


Metalltechnik

Die Berufsgruppe unter dem Überbegriff „Schlosser/in“ wird an der Landesberufsschule Pinkafeld seit dem Gründungsjahr 1950 ausgebildet. Seit dieser Zeit wurde der technischen Weiterentwicklung des Berufsbildes auch in der Schule Rechnung getragen. Es wurde und werden daher die Lehrpläne laufend den aktuellen Anforderungen der Berufswelt angepasst, damit sich unsere Absolventen dem Strukturwandel der Arbeitswelt angleichen und in der Wirtschaft behaupten können.


Metalltechniker/innen bearbeiten unterschiedliche Eisen- und Nichteisenmetalle aber teilweise auch Kunststoffe und andere Werkstoffe und stellen daraus Maschinen und Maschinenteile, Werkzeuge, Stahlbauteile, Fahrzeugteile, Behälter, Fenster, Fassaden usw. her. Dabei wenden sie Techniken wie z. B. Schmieden, Schweißen, Löten, Biegen, Feilen, Kleben oder Zerspanungstechniken an.
Metalltechniker/innen fertigen Einzelbauteile und bauen diese in den Werkhallen oder auf Baustellen zusammen. Sie arbeiten mit Handwerkzeugen und programmieren und steuern rechnergestützte (CNC)-Maschinen. Sie arbeiten in Industrie- und Gewerbebetrieben aller Branchen.


Spezialisierung

Eine Lehrlingsausbildung im Bereich Metalltechnik bietet eine große Anzahl von Möglichkeiten für einen Ausbildungsschwerpunkt. Dazu gehören Maschinenbautechnik, Metallbau- und Blechtechnik, Metallbearbeitungstechnik, Schweißtechnik, Stahlbautechnik, Werkzeugbau, Zerspanungstechnik, Schmiedetechnik, Automatisierungstechnik, Maschinenfertigung und Produktionstechnik.